Das digitale Plakat: die moderne Lösung für Veranstalter

Die meisten Organisatoren von Veranstaltungen setzten viele Jahre mit Erfolg auf einen klassischen Werbemix aus Plakaten und Ankündigungen in Printmedien. Und doch müssen sie in letzter Zeit immer öfter feststellen, dass sie trotz bestens aufbereiteter Werbemittel kaum Neukunden erreichen. Zu viele Plätze in den Veranstaltungsreihen bleiben frei. Liegt’s an den Fotos? Der Grafik? Schreibe Sie die falschen Texte? All das ist möglich. Es kann aber auch sein, dass Sie einfach eine neue, innovative Werbeform ausprobieren sollten, die Sie bisher übersehen haben.


Eine dieser Werbemöglichkeiten nennt sich Digital Signage. Dabei handelt es sich um digitale Info-Monitore, die Sie bestimmt schon in Geschäften, Hotel, am Bahnhof oder in Wartesälen gesehen und genutzt haben. Speziell für Veranstalter haben die Info-Monitore im Unterschied zu anderen Werbeformen zahlreiche Vorteile.


Vom Dorf-Kirchtag bis zum Großevent


Einer der wichtigsten ist ihre Treffsicherheit. Als Organisator eines Konzertes in Villach können Sie Ihre Werbebotschaft per Knopfdruck direkt dort platzieren, wo sich Ihre Zielgruppe und damit potenzielle Kunden aufhalten. Beispielsweise in Schulen für junges Publikum oder in Wartesälen für eher „ältere Semester“. Gezielt selektieren und Kosten minimieren lautet hier das Motto.   Denn viele übersehen eines: heute ist die Produktion von Flyern zwar sehr günstig. Doch der Aufwand, diese zielgenau beim Wunschkunden zu platzieren ist ungleich höher.


Für Events, die überregional relevant sind, bietet sich digitale Monitorwerbung ebenfalls an. Das wissen auch Event-Profis wie Michael und Thomas Semmler von SEMTAINMENT. Sie nutzen Monitorwerbung, da sie damit allein Kärnten  auf über 100 Screens pro Woche 100.000 Spots übertragen. Das  macht das digitale Plakat für sie zu einer der wichtigsten Werbeplattformen, um Großevents kärntenweit zu promoten. Mit Erfolg: Die zwei Brüder beweisen mit ihren Veranstaltungen, dass man das Wörthersee-Stadion mit 28.000 Besuchern füllen und auch abseits der großen Ballungszentren Tausende Menschen mobilisiert kann. Allein im heurigen Sommer holen sie Größen wie NENA auf die Schlosswiese in Moosburg, CRO, Revolverheld und Max Giesinger nach Pörtschach am Wörthersee oder die Seer in den Stadtpark Spittal.


Flexibel reagieren


Gerade Veranstalter müssen ihre Werbung langfristig planen und buchen, stehen jedoch oft schlagartig vor einer komplett veränderten Situation. Das Wetter schlägt um und die Veranstaltung muss verschoben werden oder findet woanders statt? Das Konzert ist ausverkauft? Solche Informationen können bei digitalen Info-Monitoren innerhalb weniger Minuten weitergegeben werden. Ein Veranstalter, der sein Kontingent an Einkaufskarten bereits verkauft hat, kann seine Werbung sofort stoppen. Der  „Restwert“ (also die Werbezeit, die er nicht mehr verbraucht hat) wird gutgeschrieben und er kann sie für eine andere Aktion verwenden. Kein anderes Medium ist derart agil und flexibel!


Die 3 wichtigsten Gründe, warum immer mehr Veranstalter auf digitale Plakate setzen:


1. Sie entscheiden über die Reichweite: Das digitale Plakat erscheint genau in der Region und genau an den Standorten, die relevant sind.


2. Höchste Flexibilität: Bei einer Änderung (Schlechtwetter, Terminverschiebung, andere Location) kann das Publikum sofort informiert werden.

3. Geringe Produktionskosten:

keine Druckkosten, keine Kosten für die Verteilung von Flyern.


TRETEN SIE MIT UNS IN

KONTAKT

Bitte füllen Sie folgende Felder aus.

© 2018 by lanmedia